Volksabstimmung zur Verfassung

 

vom 01. Juli 2016 bis 30. Juni 2017

bitte aufmerksam lesen!

 

Verehrte Bürger des Bundesstaat Deutschland, Bewohner der Bundesrepublik Deutschland und Menschen in allen Gebieten der 26 Bundesstaaten im Rechtestand des 31. Juli 1914.

 

Wir bitten hier die Stimme zu erheben und über die Verfassungsschrift abzustimmen.

Die Verfassungsschrift sollte vor der eigenen Abstimmung aufmerksam gelesen werden.

 

 

 

ABSTIMMUNG

 

 

1) Die Stimmzettel sind mit Postbrief an die  u n t e n  e r s i c h t l i c h e  P o s t - A d r e s s e  zu senden.

Wir bitten keine Zuwendungen für die Versammlung, oder andere Unterlagen, dem Stimmzettel beizufügen, da die Umschläge erst im Juli 2017 geöffnet werden - Vielen Dank.

 

       

Eine Alterbegrenzung findet nicht statt. Die Verfassunggebende Versammlung möchte insbesondere die Meinung der Menschen unter 21 Jahren wissen und späterhin in die Überlegungen einfließen lassen. Es geht gerade um die Zukunft dieser Menschen. Daher ist ein Ausschluß nicht vertretbar und höchst unerwünscht.

 

Ferner bitten wir alle Menschen mit Computer, den Menschen ohne Internetzugang behilflich zu sein und ihnen durch ausdrucken des Stimmzettels, wie der Verfassungsschrift, diese Unterlagen und Informationen zugänglich zu machen.

 

 

Folgende Bürger und Bewohner der Gebiete sind grundsätzlich stimmberechtigt:

 

1) Alle Bürger des Bundesstaat Deutschland, welche bereits ihre Staatsangehörigkeit zum Bundesstaat Deutschland nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz vom 14. April 2016, oder dem Verwaltungsgesetz zum Staatsangehörigkeitsgesetz vom 02. Mai 2016, erlangen konnten.

 

2) Alle Bürger des Bundesstaat Deutschland, welche bereits ihre Abstammungsunterlagen eingereicht haben und denen nach dem Staatsangehörigkeitengesetz - wie unter 1) - und erster Prüfung, die Staatsangehörigkeit grundsätzlich nicht verwehrt werden kann.

 

3) Ferner sind die Bewohner der Bundesrepublik Deutschland stimmberechtigt, die sich bei der Verfassunggebenden Versammlung bislang ohne Unterlagen angemeldet haben, allerdings nach dem Staatsangehörigkeitengesetz des Bundesstaat Deutschland die Staatsangehörigkeit erhalten können. In diesen Fällen ist dem Stimmzettel die Kopie eines Lichtbildausweises beizufügen.

 

4) Weiterhin stimmberechtigt sind Bewohner der Bundesrepublik Deutschland, welche sich im Laufe der Abstimmungsphase bei der Verfassunggebenden Versammlung anmelden und denen nach Sichtung der Unterlagen - wie unter 3) - und des Lichtbildausweises, die Staatsangehörigkeit des Bundesstaat Deutschland nicht verwehrt werden kann. 

 

5) Bewohner der Bundesrepublik Deutschland, welche entsprechend dem Staatsangehörigkeitsgesetz des Bundesstaat Deutschland vom 14. April 2016, bzw. dem dazu gehörenden Verwaltungsgesetz vom 02. Mai 2016, die Staatsangehörigkeit zum Bundesstaat Deutschland ohne zusätzlichen Antrag nicht erlangen können, sind bei der Abstimmunng der Grundsatzverfassung ausgeschlossen.

 

Ihnen bleibt aber unbenommen, mit einfacher Mitteilung die Stimmberechtigung zu beantragen. Die Kommission wird über die Berechtigung zur Abstimmung entscheiden. Die Entscheidungsgründe liegen vor allem in der grundsätzlichen, sozialen und gesellschaftlichen Integration der Antragsteller, oder Antragstellerinnen und dem notwendigen Eid gegenüber einem Beamten des Bundesstaat Deutschland, insbesondere zu Artikel 2, auf die Grundsatzverfassung vom 04. April 2016. 

 

 

 

Die aus gefüllten Stimmzettel sind an diese Adresse zu senden:

 

BSD Kommission

Postfach 10 20 64

[40878] Ratingen

 

- wir bitten die Briefsendungen ausreichend zu frankieren -

- Nachporto wird nicht entrichtet -

 

 

 

Stimmzettel für den Postweg

 

Stimmzettel-handschriftlich

Stimmzettel-online1

 

 

Flyer mit Stimmzettel

 

VerfassungAbstimmungsFlyer