Warum gibt es diese Verfassunggebende Versammlung für Deutschland ?

   
  

Translator

...das wären schon einmal zwei wichtige Gründe:

 „Du änderst Dinge nicht indem du die existierende Realität bekämpfst. Um etwas zu verändern, erschaffe ein neues Modell, das das existierende Modell obsolet macht.“

Buckminster Fuller (1895 - 1983) war ein amerikanischer Architekt und Visionär.

 

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politsche Parteinsystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben".

Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1044 bei einer Ansprache vor der Bankiersverinigung in New York 1924

  

...und, wir wollen unser Land selbst regieren!

 

 

Viele Menschen wissen noch nicht was in diesem Land 1990 geschehen ist. Daß hier einige Dinge sehr schief laufen, das haben allerdings inzwischen alle Bewohner mitbekommen. Die Auswirkungen erscheinen schleichend und das ist genau so gewollt. Sie gehen langsam vor, damit die Masse des Volkes nicht so schnell unruhig wird. Und es funktioniert bis heute – aber nicht mehr lange!

Die Paulskirche in Frankfurt 1849 Tagungsort der Verfassunggebenden Versammlung für alle deutschen Gebiete in den Bundesstaaten.

Die einzige, jemals von den Menschen selbst einberufene und mit gewählten Vertretern durchgeführte Verfassungsversammlung

Das Ergebnis ist die, wegen dem Tagungsort allgemein so genannte, Paulskirchenverfassung der Menschen vom 23. März 1849

Diese Menschen um 1848/1850 wußten genau was notwendig war, wir sollten heute ebenso verstehen was notwendig ist


 

Warum brauchen wir eine VV ­ Verfassunggebende Versammlung

 

Wir reden nicht um den heißen Brei und nennen die Fakten beim Namen!

Die Bundesrepublik Deutschland ­ ist seit 1990 ein vereinigtes Wirtschaftsgebiet – siehe Grundgesetz. Sie ist somit als Unternehmenskonsortium fremder Eigentümer aufgestellt und kein Staat im völkerrechtlichen Sinne. Sie ist nicht viel mehr als jedes andere Unternehmen.

Die Parteien sind Vereine, welche allerdings nicht haften. Die Politiker sind Vereinsmitglieder und werden von den Besitzern der BRD bezahlt. Die Wahlen sind keine Wahlen, sondern nur zur Legitimation des Unternehmens durch die Teilnahme eingeführt worden. Wer wählt, der unterstützt ein Wirtschaftsunternehmen in seinen illegalen Geschäftsabsichten. Bewirken oder verändern können wir in der BRD damit nichts. Die Strukturen bleiben immer und schützen sich selbst – schon aufgefallen? Der „Bund“ ist der Bund der Parteien, sonst nichts.

Wir Menschen sind in dieser Wirtschaftsordnung zu rechtlosen Konsumrobotern degradiert. Wer mit dem Rechtssystem noch keinen Kontakt hatte, der kann das vielleicht nicht verstehen. Aber wehe man muß dort sein Recht vertreten. Schnell wird klar, Recht, so etwas gibt es hier nicht mehr. 60.000 Kinder werden jedes Jahr aus den Familien entführt und dem Wirtschaftsbereich „Jugendamt zugeführt“. Kein Richter hält sich mehr an die gesetzlichen Vorgaben. Es gibt keine staatlichen Beamten mehr, sondern nur noch den Beamten als Berufsbezeichnung, so wie Metzger. Hier in dieser BRD stimmt überhaupt nichts mehr.

Die BRD ist ein Unternehmensgebilde ohne hoheitliche Rechte!

 

...und es gibt noch mehr:

 

Ein Staat hat die Fürsorgepflicht für seine Bürger – die BRD hat das nicht! Rente, die Aufgabe der Vorsorge gegenüber den Menschen, Sozialleistungen usw. sind gesetzliche Pflicht eines Staates. Die BRD als Firmenvereinigung macht das nur, um die Täuschung aufrecht zu erhalten!

Einen rechtlichen Anspruch hat niemand von uns auf irgendetwas.

Wir wollen wieder einen Staat mit der Pflicht gegenüber den Menschen!

Unsere Rechte aus vergangenen Generationen sind alle noch vorhanden. Wir müssen sie nur nehmen und einsetzen. Denken wir an unsere Kinder und die späteren Nachkommen. Es sollte unsere selbstverständliche Verpflichtung sein, diesem Betrug ein Ende zu setzen.

 

 

Die Ziele der Versammlung sind:

 

Die Einsetzung einer von den deutschen Völkern erarbeiteten und in freien Wahlen bestimmte und verbindliche Vereinbarungsschrift oder Verfassung.

Friedensregelungen und/oder Friedenserklärungen mit und gegenüber allen anderen Völkern und Menschen der Erde.

Abschluß aller vorherigen Staatsformen, Verwaltungen und sonstiger Regeln der juristischen Systeme in den deutschsprachigen Gebieten, welche einer alten und unmenschlichen Welt zugehörig sind.

Die Schaffung einer neuen Gemeinschaftsform für die deutschen Menschen und Völker auf der Grundlage der unveräußerlichen und unauslöschlichen Grundrechte aller Menschen.

 

und ferner:

 

­Beendigung der Mitgliedschaft in kriegsfördernden Organisationen.

­Bewahrung und Förderung unserer Umwelt und Lebensraumes.

­Auflösen der Verträge zur Stationierung von Fremdtruppen.

Förderung der Regionen, unserer eigenen Kulturen, Traditionen und Mundarten.

Warum brauchen wir eine VV ­ Verfassunggebende Versammlung

 

… und alles was sich Menschen mit guten Absichten und Herzen wünschen!

… denn, Ihr gestaltet Eure eigene Verfassung so, wie freie Menschen empfinden.

 

Weit ist der Weg, schwer ist die Aufgabe, aber groß ist unser Wille und unser Mut! Gehen wir los, denn es gibt keinen anderen Weg in die Freiheit als durch die eine Welt hindurch, welche gerade vor uns liegt.

 



Der Versammlungsrat

der Verfassunggebenden Versammlung

des Rechtssubjekts Bundesstaat Deutschland